Reisetips

Die Philippinen kann man auf zwei Arten erkunden. zum einen als Pauschaltourist zum andern als Individualreisender.

Bis auf wenige Ausnahmen sind die Philippinen für ausländische Touristen noch nicht gut erschlossen und in den Prospekten der meisten Reiseveranstalter sucht man vergebens. Leider oder Gott sei Dank, -  das ist Einstellungssache. Ich bin der Meinung Gott sei Dank.
 

Dem Individualreisenden oder Rucksacktouristen präsentiert sich ein Reiseland, das seines gleichen sucht.

Die Philippinen sind das am meisten europäisierte Land Asiens (aufgrund der langen Besetzung durch Spanien und Amerika). Deshalb hat man dort weniger Probleme mit der asiatischen Mentalität, tritt deshalb nicht so oft ins Fettnäpfchen und wenn doch, man kann auf ein gewisses Verständnis hoffen, vor allen in den Zentren, in denen die Bevölkerung häufig Kontakt zu Ausländern hatte.

Wer den Moloch Manila hinter sich läßt und die wenigen Tourismuszentren meidet, immer wird das nicht gehen, lernt schnell die freundlichen und hilfsbereiten Menschen dieses Landes kennen. Ehe man sich versieht erreicht man  Gegenden in denen man kaum noch auf Weiße trifft.

Ein großer Vorteil ist, daß Englisch, zumindest auf Behörden und offiziellen Stellen verstanden und gesprochen wird. In der Provinz kann es allerdings schon vorkommen, daß auch mit Englisch nichts mehr geht. Am ehesten wendet man sich dann an die Jugend, denn die lernen Englisch in der Schule.

Das Reisen auf den Philippinen ist sehr günstg, wenn man Überlandbusse benutzt. In allen größeren Städten gibt es Busterminals. Wer unterwegs einsteigen will, hebt, wenn er den Bus sieht einfach die Hand und der Bus hält an, wenn noch Plätze frei sind.

Für kürzere Strecken oder zu Orten zu denen kein Bus fährt benutzt man die Jeepneys, größere Jeeps auf deren Ladefläche auf 2 Sitzbänken Platz für x- Passagiere ist. Lange Strecken können für Großgewachsene zur Qual werden, da das Dach sehr niedrig ist. Auch hier gilt, Hand hoch, dann hält der Jeepney an. Will man aussteigen klopft man 2x ans Dach.

Wer mit offenen Augen durch die Philippinen reist wird überall seine persönlichen Highlights entdecken.

 

Wichtiges und Nützliches

Ausländische Botschaften

Ausreisesteuer

Auswärtiges Amt

Deutsche Botschaft Manila

Einreisebestimmungen

Flughafengebühren

Malaria

Philippinische Botschaft Berlin Reisemedizin
Sprache/Körpersprache Tagalog/English Vocabulary Quizzes  N E U  

 

 

 

Reiseführer, geordnet nach Inseln

Bohl + 

 

Panglao Island
Alona Beach Bilder hinzugefügt Allgemeines, Anreise, Übernachtung, Tips + Bilderalbum

Choccolate Hills

Anreise, Übernachtung, Tips
Tagbilaran:

Restaurants

Hotel

 

Luzon

 

Manila 

Hotels

 

Restaurants

 

Sehenswürdigkeiten

 

Pension Natividad Kaimayan Restaurant  

 

 

Rothmann Inn Hotel Seafood Market and Restaurant
  Zamboanga Restaurant

 

Hauptseite Inhaltsverzeichnis